kda–- Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

kda - Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt (kda) ist die Facheinrichtung der Evangelisch– Lutherischen Kirche in Bayern für alle Menschen in der Arbeitswelt. Als Vertreter*innen der Evangelischen Kirche besuchen Mitarbeitende des kda Menschen an ihrem Arbeitsplatz. Dabei stehen die Arbeitsbedingungen sowie die Sorgen und Nöte, Wünsche und Erwartungen von Beschäftigten und Verantwortlichen im Fokus. https://kda-bayern.de/mensch-und-arbeit/betriebsbesuch/ Darüber hinaus bekundet der kda bei Betriebsbesuchen in Krisenzeiten seine Solidarität und bietet Unterstützung an. Er bietet Seelsorge und Begleitung rund um Konflikte, Trauer oder betriebliche Veränderungen. https://kda-bayern.de/mensch-und-arbeit/begleitung-im-betrieb/

Der kda macht Tagungs- und Bildungs-Angebote an Arbeitnehmer*innen und ihre Familien, an Betriebsrät*innen, Personalrät*innen und Mitarbeitervertrete*innen, an Dienstgeber*innen und kirchliche Gremien aller Art.
https://kda-bayern.de/mensch-und-arbeit/seminare/

Das Angebot „start-ab!“ bietet Arbeitnehmenden mit Fluchterfahrung („working refugees“) und ihren Betrieben individuelle Begleitungs- und Beratungsangebote. https://kda-bayern.de/start-ab/ . Der Arbeitsbereich Kirchlicher Dienst im Gastgewerbe (kdg) bietet Kurse zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung für Hotel- und Restaurantfachleute, Koch/ Köchin sowie Fachkraft im Gastgewerbe (Azubi.AG) und den berufsbegleitenden Kurs zur Ausbildung der Ausbilder (AdA) an.
https://kda-bayern.de/dialog-mit-uns/kdg/

Der kda ist Mitbegründer und aktives Mitglied der „ Allianz für den freien Sonntag“ in Bayern.

https://kda-bayern.de/orientierung/sonntagsschutz/ und betreut die Spendenaktion »1+1 – Mit Arbeitslosen teilen«, die in 25 Jahren fast 9000 Personen in Arbeit gebracht hat. https://kda-bayern.de/aktion-1-plus-1/ . Er ist außerdem in Bayern zuständig für das Führungskräfte-Trainingsprogramm »Seitenwechsel – Lernen in anderen Lebenswelten«.
https://kda-bayern.de/mensch-und-arbeit/seitenwechsel/

 

Personalsituation

Insgesamt hat der kda 34 Mitarbeitende, davon 19 in der Nürnberger Zentrale und 15 in den 6 Regionalstellen in ganz Bayern (München, Augsburg, Regensburg, Ingolstadt, Schweinfurt, Coburg). Männer stellen 35 Prozent, Frauen 65 Prozent der Belegschaft im kda.

 

Gleichstellung und Vereinbarkeit

Selbstverpflichtung in den Leitlinien: »Der kda geht von der strukturellen Benachteiligung von Frauen im Erwerbsleben aus. Deshalb hat er einen eigenen frauenspezifischen Ansatz, der die gerechte Verteilung von Erwerbsarbeit, Familienarbeit und gesellschaftlicher Arbeit zwischen Männern und Frauen zum Ziel hat.«
https://kda-bayern.de/orientierung/geschlechtergerechtigkeit/

Der kda setzt sich für eine partnerschaftliche Teilung der Berufs- und Familienarbeit zwischen Männern und Frauen ein. Die Festschreibung betriebsinterner Regelungen für eine familienbewusste Arbeitswelt ist sein konkreter, praktischer Beitrag.

https://kda-bayern.de/orientierung/familie-beruf/

 

Konkrete Schritte und Angebote

Weitere Informationen über konkrete Angebote und aktuelle Termine finden Sie unter https://kda-bayern.de/

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Ansprechpartnerin auf:

Hanna Kaltenhäuser
Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt
Wissenschaftliche Referentin

Gudrunstr. 33
90459 Nürnberg

Tel: 0911 / 43 100–223
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail