Stadt Nürnberg – eine leistungsfähige Stadtverwaltung

Aktuell: Tipps für einen gelungenen Kindermitbringtag in Unternehmen und Verwaltungen hat das Bündnis für Familie als Handreichung zusammen gestellt. Sie stützen sich auf die Erfahrungen, die man bei der Stadt Nürnberg damit gemacht hat, am schulfreien Buß-und Bettag ein Programm für Mitarbeiterkinder zu organisieren.

Mehr Infos: Kindermitbringtag.pdf

Die Stadt Nürnberg hält als modernes Dienstleistungsunternehmen für die Bürgerinnen und Bürger sowie die hier ansässigen Unternehmen alle Serviceleistungen und Angebote einer modernen und innovativen Großstadtverwaltung vor. Das Spektrum umfasst neben klassischen Verwaltungsaufgaben auch soziale und kulturelle Angebote, die Förderung der Wirtschaft und des Umweltschutzes bis hin zur Gestaltung von Stadtgrün und öffentlichen Räumen.

Die Stadt Nürnberg ist mit rund 10.000 Beschäftigten die größte Arbeitgeberin in der Region. Zugleich bildet die Stadt Nürnberg in der Regel bedarfsorientiert auch in den unterschiedlichsten Ausbildungsberufen selbst Nachwuchskräfte aus.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Bei der Stadt Nürnberg haben Sie Perspektiven

Die Stadt Nürnberg setzt bei ihrer Personalpolitik schon seit langem auf Familienfreundlichkeit, weil die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Wahl des Arbeitgebers und der Bindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an diesen zunehmend von besonderer Bedeutung ist.

Eine Gesamtbetrachtung aller rund 3300 Teilzeitbeschäftigungen macht deutlich, dass die Stadt Nürnberg sehr individuell auf die Teilzeitwünsche der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowohl hinsichtlich des Stundenumfangs wie auch der Stundenverteilung eingeht. Die Teilzeitquote bei der Stadt Nürnberg beträgt derzeit 32,10%.

Auch die Möglichkeit der Beurlaubung wird von den Beschäftigten der Stadt Nürnberg gut genutzt. Im letzten Jahr haben sich rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus familiären Gründen (Elternzeit, Betreuung eines Kindes, zur Pflege eines Angehörigen) oder sonstigen Gründen (z. B. zur Fortbildung, für den Entwicklungsdienst) beurlauben lassen. Dabei stellen auch wir den allgemeinen Trend fest, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach der familienbedingten »Auszeit« wesentlich früher wieder in ihren Beruf einsteigen. Unsere Beurlaubungsquote liegt aktuell bei 6,66%.

Seit 2008 konnte der Frauenanteil in Führungspositionen deutlich erhöht werden. Die Stadt Nürnberg sieht sich auch weiterhin dem Ziel verpflichtet, den Frauenanteil durch beständige Personalentwicklung – gerade auch in höheren Leitungsebenen – zu steigern.

Die verschiedenen Aspekte, wie seitens der Stadt Nürnberg die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützt und gefördert werden, wurden aktuell in der Broschüre »Vereinbarkeit von Familie & Beruf – Bei uns haben Sie Perspektiven« zusammengestellt. Mit der Broschüre soll zugleich das Bewusstsein für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Stadtverwaltung weiter sensibilisiert und insbesondere auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Personalverantwortlichen bei den Dienststellen hilfreiche Informationen und Tipps für eine familienfreundliche Beschäftigung, die Planung einer Familienpause sowie eines beruflichen Wiedereinstiegs an die Hand geben werden.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Ansprechpartnerin auf:

Annette Weiß
Tel.: 0911/231-2581
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail